Kamerahelden

Warum ich auf Twitter Fotos nur als Vorschaubilder poste

by on Nov.20, 2014, under Allgemein

Twitter ist ein schöner Dienst um sich mit anderen auszutauschen, weshalb ich uns auch mal angemeldet habe.

Als Fotograf finde ich deren Geschäftsbedingungen allerdings reichlich ungünstig. Sie sichern sich laut diesen umfassende Rechte an allem was man dort hineingibt, also auch Fotos:

Durch Übermittlung, Veröffentlichung oder Anzeigen von Inhalten über die Dienste gewähren Sie uns eine weltweite, nicht exklusive, unentgeltliche Lizenz (mit dem Recht zur Unterlizenzierung), diese Inhalte in sämtlichen Medien und über sämtliche Verbreitungswege, die gegenwärtig bekannt sind oder in Zukunft bekannt sein werden, zu verwenden, zu vervielfältigen, zu reproduzieren, zu verarbeiten, anzupassen, abzuändern, zu veröffentlichen, zu übertragen, anzuzeigen und zu verbreiten.

(Hervorhebungen von mir.)

Alles was man in Twitter einstellt kann man danach also nicht mehr exklusiv lizenzieren und gibt Twitter gleichzeitig das Recht das Material kostenlos so zu nutzen, wie sie das möchten, es zu verändern und dies auch anderen zu erlauben.

Deshalb poste ich auf Twitter die Fotos von Kamerahelden nur als Vorschaubilder (meist Ausschnitte) in kleinerer Auflösung und meist mit Wasserzeichen. Das ist natürlich unbequemer und man muss sich für volle Fotos bis hier durchklicken, aber mir wäre die andere Variante zu heikel.

Andere Netzwerke

Flickr verkauft jetzt Drucke von Fotografen, welche diese dort mit CC-BY-Lizenz eingestellt haben (ohne die Fotografen am Gewinn zu beteiligen). Rechtlich wohl in Ordnung, aber mein Vertrauen stärkt so etwas nicht.

Die Nutzungsbedingungen von Tumblr sehen im Bereich Lizenzierung ähnlich aus wie die von Twitter.

:,

2 Comments for this entry

  • moelbar

    Dank dir fuer die Info.

    Ich hatte auch mal ueberlegt, auf Twitter meine Bilder zu posten, aber dann doch nicht umgesetzt, weil ich kein Fan von Twitter bin. Als Newsfeed vlt. ganz interessant, aber nicht wirklich um seine Bilder darueber zu praesentieren.
    Daher nutze ich Twitter gar nicht, dafuer aber Instagram ;)

    VG Mo

    • Silvio

      Gern :)

      Ich finde auch Twitter ist nicht unbedingt ein Ort der Bilderpräsentation.

      Ich hatte eher auf gute Konversationen gehofft und es sind, trotz eher bescheidener „Follower“-Zahl bisher, sogar schon einige zustande gekommen.

      Instagram verstehe ich nicht, im Sinne der Kommunikationsstruktur dort. Jedes Like und Reblog ist ein Reply?! Sehr unübersichtlich.

Kommentiere das Foto

Feel free to leave a reply for the photograph in English

Kamerahelden. Blog mit künstlerischen Fotos aus Berlin. Natürlich betreiben wir Fotografie auch manchmal außerhalb von Berlin. Fine-art photography blog from Berlin, Germany